Hilfe  Hilfe Sitemap  Sitemap Kontakt Impressum  Impressum

Berufsauffassung

Sie haben sicher in der Einleitung schon einen ersten Vorgeschmack auf meine Auffassung der Arbeit und Arbeitsteilung erhalten.

Ich sehe es als absolut notwendig an, dass eine Firma ab einer bestimmten Größe eigenes Know-how im Bereich Computer und Datenverarbeitung aufbaut.

Die Welt von Morgen wird durch die Existenz von Computern, Netzwerken und dem Internet sehr stark geprägt und so wie in der industriellen Revolution in den vergangenen Jahrzehnten die Anzahl der Automechaniker, Tankwarte, Elektroinstallateure, Telefonanlagenbauer und andere technische Berufe die Gesellschaft umgestaltet haben, wird  morgen Computerpersonal das Arbeitsleben wie selbstverständlich durchsetzen. Selbst bei kleinen Firmen wird die Notwendigkeit wachsen, technisch interessierte Personen zu haben, welche kleine Probleme eigenständig oder durch Unterstützung aus der Ferne beheben.

Genau dies ist es, was auch die Qualität meiner Arbeit maßgeblich mitbestimmt. Ich kann selbst nur so gut sein, wie die Informationen, welche mir zur Verfügung stehen, oder welche ich erarbeiten kann. So ist ein Teil meiner Arbeit auch die notwendige Weiterbildung meiner Kunden, damit wir gleichberechtigte Partner bei der Lösung der gestellten Probleme sind. Sie als Kunde können in Vertrauen auf ihren Mitarbeiter leichter feststellen, ob die gelieferte Arbeit fachgerecht ausgeführt und ihre Anforderungen erfüllt wurden. Andererseits bleibt mir mehr Zeit, die eigentlichen Aufgaben durchzuführen und nicht viel Zeit bei  der sonst notwendigen Informationsbeschaffung zu verbringen. Letztlich zahlt sich auch hier ihr eigenes Know-how für beide Parteien aus.

Es ist für mich selbstverständlich, dass es keine geregelte Arbeitszeit gibt. Die Vergangenheit zeigt mir, dass gerade in der schnelllebigen Zeit der EDV nur ein hier Zeiteinsatz es erlaubt, an der Spitze der Bewegung zu bleiben. Da trifft es sich gut, dass Hobby und Beruf eines sind und die damit verbundenen Aufwendungen nicht die Laune verderben. Es ist weiterhin völlig normal, dass bestimmte Tätigkeiten nur abends, am Wochenende oder sehr kurzfristig durchgeführt werden können. Flexibilität und die Kunst der Improvisation ist daher eine wichtige Eigenschaft um langfristig in diesem Gewerbe tätig zu sind.

Bisher kann ich sagen, dass kaum ein Kunde die Zusammenarbeit wegen schlechter Leistungen oder Unzufriedenheit aufgekündigt hat. Die bisherigen "Verluste" waren fremdbestimmt, z.B.: durch Schließung von Standorten oder die Übernahme durch andere Firmen.

Lassen Sie sich positiv überraschen.